Goldy - Zuhause gesucht


GOLDY - Zuhause und finanzielle Hilfe gesucht 

Derzeit auf Pflegestelle in 31787 Hameln
Alter: knapp 3 Jahre
Rasse: Straßenmix (vermutlich mit Duck Tolling Retriever s.u.)
Hunde: Ja
Katzen: Ja
Handicap: vermutlich Trauma im Bereich der Hinterläufe

15.10.2017:
GOLDY muss bis Dienstag die Pflegestelle verlassen, weil sie ein Handicap besitzt. Sie soll zurück nach Bulgarien geschickt werden !!! Es ist unglaublich !
Wir wurden um Hilfe gebeten und wollen unser Möglichstes versuchen.

GOLDY hatte früher einmal einen Autounfall und wurde an den Hinterläufen verletzt. Sie hat ihre rechte Hinterpfote veroren - aber sie scheint damit selbst keine Probleme zu haben.
Aber: sie weiß, wann sie ihr kleines Geschäft erledigen muss - sie merkt es und zeigt es an - aber beim Gehen läuft es dann schon. Es muss also ein Trauma vorliegen, dass verhindert, dass sie ihren Urin kontrolliert ablassen kann. Das gleiche Problem auch mit dem Kot.... sie merkt es - aber kann es nicht richtig kontrollieren ?
Es wurde aber nie richtig gesucht, ob man ihr helfen kann - anstatt dessen wurde ihr der Schwanz amputiert, weil sie mit diesem immer unabsichtlich durch ihre Pfütze wischte... und das war wohl nicht gewünscht.

Wir sind schockiert, dass diese Hündin nach Bulgarien zurück geschickt werden soll.

***********

Update 28.10.2017:
GOLDY wurde von uns auf ihre neue Pflegestelle nach Hameln gebracht.
GOLDY ist eine super aufgeschlossene liebevolle Hündin, die so viel Energie und Lebensfreude ausstrahlt.
Windeln mag sie leider keine - aber ein Läufigkeitshöschen mit Bindeeinlagen sind optimal und sie kommt damiit IM Haus super zurecht. Die meiste Zeit läuft sie ohne herum und es klappt ganz wunderbar.

Wir haben Kontakt aufgenommen, mit einem Prothesenbauer, der unserer GOLDY eine neue "Hinterpfote" bauen wird, damit sie wieder besser laufen kann.
Bald haben wir auch einen Tierarzttermin, wo abgecheckt werden soll, inwieweit wir ihr noch helfen können - denn wir hoffen, dass die Inkontinenz nicht dauerhaft so bleiben muss. Drückt der Süßen die Daumen 

***********************************************
Update 04.12.2017:
Wir waren mit GOLDY in der Fachtierarztklinik am Erzberg, wo Röntgenbilder gesichtet und durchgesprochen wurden und leider ist GOLDY´s Zustand nicht verbesserbar. 
Sie hat leider einen kompletten Wirbelsäulenabbruch, sodass die Nerven durchgerissen sind und wir an ihrer Inkontinenz nichts verbessern können. 
Da sie aber mit dem Höschen super zurecht kommt und nun auch ihre wunden Stellen alle verheilt sind, müssen wir nun nur noch ein Zuhause finden, wo man kein Problem damit hat, ihr alle 2-3 Stunden die Einlage zu wechseln. 1-2 Minuten - schwupps.... erledigt. Nachts schläft sie durch und ist kein Frühaufsteher 

Sie benötigt weiterhin kontinuierlich hochwertiges Futter, damit Ihr Kot so bleibt wie er jetzt ist und alles ist gut. Die Tierärztin empfiehlt, dass sie ihre jetzigen 15,5 Kilo in etwa beibehalten sollte, damit die Hinterbeine keine höheren Belastungen ausgesetzt werden. 

Die Orthese ist nun auch schon angekommen und sie wird nun nach und nach daran gewöhnt.

Alles in Allem ist es kein so komplizierter Fall, wie es sich zunächst anhörte. Dadurch, dass sie ansonsten eine reizende junge Dame ist und sie so viel Liebe schenkt, ist der kleine Mehraufwand wirklich zu verkraften. 

Zum Aufwand / Auflistung / sie braucht:

- täglich etwa 6 Einlagen (Kosten: 0,90 € am Tag / 27 € im Monat)
wir versuchen Sonderkonditionen beim Hersteller zu erhalten. 
- Baby-Feuchtigkeitstücher (5-6 Euro im Monat)
- Melkfett, als Feuchtigkeitsbarriere (ca. 1,50-3,00 € im Monat)
- im Falle von Wundsein (eher selten) antiseptische Wundsalbe
- Läufigkeits-Höschen Gr.M (können 5 Stk. mit gegeben werden)
- Naßfutter mit hohem Fleischanteil (derzeit MAC´s)
DAS WAR ES SCHON. 

******************************************************
Wir brauchen für sie UNBEDINGT und ganz DRINGEND Eure finanzielle Unterstützung. Wir hätten sie nach Bulgarien zurück fahren lassen können oder ein Tierheimübernahmeangebot annehmen können - haben uns aber dagegen entschieden, weil wir ihr die bestmögliche Betreuung zusichern möchten - und das ist nun mal nur in einer privaten Pflegestelle, wo den ganzen Tag jemand Zuhause ist, möglich ist.

Deshalb - bitte unterstützt unsere Entscheidung und helft uns dies finanziell auch stemmen zu können.

Fellnasen e.V.
IBAN: DE76 4306 0967 4088 3215 00
BIC: GENO DE M 1 GLS

PayPal-Konto: fellnasen.e.v@gmx.net

Betreff: GOLDY

HERZLICHEN DANK 

Information zur Rasse: http://drc.de/retrieverrassen/nova-scotia-duck-tolling-retriever/beschreibung