Sambar – Zuhause gesucht


Sambar
Bulgarien/ Varna

Kurzinfo:

Sambar (m), geb. ca. Oktober 2016,
sehr lieb und kuschelt gern, verträglich mit anderen Katzen und Hunden, keine Einzelhaltung.


Hallooooooo…jemand da? Ich möchte mich doch auch bei euch vorstellen…auch wenn ich euch noch gar nicht so viel über mich erzählen kann. Ich bin nämlich noch nicht so lange hier.

Aber wie ich hierher gekommen bin, das kann ich euch erzählen. 
Vor einiger Zeit hat meine Mama mit mir und meinen Geschwistern einen Ausflug gemacht. Da unser Leben auf der Straße jeden Tag ganz schön hart war, wollte sie uns mal etwas Gutes tun und ist mit uns zu den Müllcontainern des Supermarktes in Varna gegangen. Sie sagte: "Wenn wir Glück haben, gibt es heute ein 5 Gänge Menü“. Das der Tag in einer Katastrophe enden würde, hätte niemand von uns gedacht. 

Wir pirschten uns gaaaanz vorsichtig an die Container heran, als plötzlich ein lautes Schreien zu hören war. Ein Mann kam mit einem Besen angerannt und schrie: „verschwindet endlich ihr blöden Viecher“.

Meine Mama sagte nur: "Lauft so schnell ihr könnt“. Das taten wir auch, aber leider in alle Himmelsrichtungen verteilt. Nachdem ich ganz aus der Puste war, drehte ich mich um….es war keiner hinter mir, auch nicht vor oder neben mir…ich war ganz alleine. 

Mir liefen die Tränen, aber ich wollte nicht aufgeben und überlegte, was ich machen soll. Ich bin dann auf den nächsten Baum geklettert, weil man von oben ja eine bessere Übersicht hat. Ganz laut rief ich nach meiner Mama und meinen Geschwistern, aber ich bekam keine Antwort. Wieder liefen mir die Tränen.

Plötzlich stand da eine junge Frau und sagt zu mir, dass ich doch runter kommen solle, sie würde mir helfen.  
Sollte ich das wirklich machen? Schließlich hatte ich keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Sie sah aber so nett aus, dass ich meinen ganzen Mut zusammennahm und vorsichtig vom Baum herunter kletterte.  Ich bin ihr dann in sicherem Abstand gefolgt. Tja, und nun bin ich hier...im Katzenhaus der Fellnasen e.V.  Das nennt man wohl Glück im Unglück. Hoffentlich hatte meine Familie auch so viel Glück und es geht ihnen gut.

Demnächst habe ich noch einen Termin beim Tierarzt. Der wird mich impfen, chipen, auf FIV und FeLV testen und auf innerliche und äußerliche Parasiten behandeln.  
Um meinen EU-Pass wird meine Pflegemama sich kümmern.

Von dir brauche ich dann nur deine Adresse, die du an Fellnasen e.V. schickst, damit ich mich auf den Weg zu dir machen kann.

Ich freue mich schon riesig auf dich.