MARLEY - Zuhause gesucht


MARLEY
derzeit in Bulgarien

Kurzinfo:
Marley, männlich, kastriert, geb. ca. 2017, sehr sehr kuschelig und freundlich

Handicap: komplett blind / Kiefer war gebrochen / Kopf war zerquetscht - daher die Verletzungen

***********************

Hallo und Guten Tag, 

ich bin der MARLEY und suche ganz dringen mein Zuhause. Natürlich möchte ich Dir meine Geschichte erzählen, damit Du auch weißt, mit wem Du es zu tun hast, wenn ich bei Dir einziehen sollte.... was ich ganz wunderbar fänd 

Ich bin ein Straßenkater aus Bulgarien und eines Tages spazierte ich so durch meine Straßen und war vollkommen in Gedanken und hörte das heranfahrende Auto nicht und.... schon war es geschehen. Ich war ganz benebelt und ich spührte nur diesen höllischen Schmerz und merkte schon, dass etwas ganz furchtbares geschehen ist. Das Auto hat mich voll am Kopf erwischt. Mein Schädel tat zuum platzen weh.... ich erinnere mich noch daran, dass ich ein paar Meter gelaufen bin und dann konnte ich nicht mehr und saß nur da - mitten auf einem Platz und wartete auf mein Schicksal. Ich wusste: jetzt muss ich sterben. Das Licht war schon da.... und eigentlich dachte ich, ich muss hinüber gehen - aber ich kam zu mir und es war eine Lampe ... auf einem Tisch mitten in einer Tierarztpraxis.

Eine Frau hatte mich aufgelesen und dorthin gebracht. Aber die Tierärzte dort haben gesagt, dass sie mir nicht mehr helfen können. Die Frau aber gab nicht auf und brachte mich in eine gaaaanz große Klinik. Und Du wirst es nicht glauben - ich kann es selbst ja kaum - die haben mich wieder aufgepeppelt. 
Mein Kopf war eingequetscht - mein Kiefer war gebrochen - ich konnte nicht essen, nicht miauen, nicht schreien, nicht denken..... ich hatte solche Schmerzen .
Aber die Menschen waren so lieb zu mir und wollten mich einfach nnicht aufgeben. Sie kämpften für mich - also tat ich es auch!

Naja - sie haben mich gut wieder hinbekommen... ich kann inzwischen alleine essen und das viiiiiiieeeeeellll  und ich tobe schon herum und genieße wie verrückt die Streicheleinheiten. Nur mein Augenlicht - das bekomme ich nie wieder .

Naja - ich habe eine zweite Chance bekommen und möchte mich also nicht beschweren. Und wenn ich ehrlich bin, komme ich damit auch so ganz gut zurecht. 
Das wirst Du schnell merken - denn ich folge Dir in Deiner Wohnung überall hin . Ich bin nämlich ziemlich anhänglich.... naja, ist das ein Wunder? Ich musste ja mein Leben lang auf sowas wie Streicheleinheiten und regelmäßiges Futter verzichten. Da muss ich jetzt jede Minute auskosten. 

Also ich verstehe mich auch mit anderen Katzen, wenn die nicht zu böse und dominant sind und ich mag es warm . Jaaaaa, das ist toll so als Straßenkater endlich ein warmes Zuhause zu haben. Das merke ich jetzt alles in meiner bulgarischen Pflegestelle - es ist herrlich! 

Na? Was sagst Du? Wollen wir gemeinsam die Glückseligkeit genießen?