Max - Zuhause gesucht

MAX - Zuhause gesucht 

Derzeit in: Bulgarien 
Alter: 4-5 Jahre etwa
Ausreise ab: 06/2018
Rasse: Straßemix 
Endgröße: etwa 45 cm /noch keine genauen Infos
Gewicht: derzeit nur 7 Kilo
Handicap: teils schlecht sehend

Hunde: ?
Katzen: ?
Kinder: ?

Gechipt- entwurmt- EU Pass (später auch geimpft)

************************

Hallo, darf ich mich vorstellen? Ich bin der MAX und ich lebte bisher auf einem Hof in Bulgarien, wo sich meine Besitzer aber nicht so sehr um mich kümmerten. Aber was will man als Hund machen? Abhauen ging nicht und so haderte ich der Dinge, die da kamen. 

Eines Tages kam eine junge Frau an meinem Zaun vorbei und sah mich an und sprach mit mir. Sie sah sofort, dass etwas mit mir nicht stimmte. Sie sprach meine Besitzer daraufhin an, dass ich zu einem Tierarzt müsse.... aber stattdessen saß ich einen Tag später auf der Strasse und lief hier so umher. 
Diese junge Frau sah mich und ich erkannte sie auch wieder. Sie war ganz entsetzt, dass meine Besitzer mich rausgeschmissen haben. Aber sie nahm mich, und brachte mich zum Tierarzt. 
Auch der war sehr nett zu mir und machte einige Untersuchungen an mir. Heraus kam dann, dass sich in mir Herzwürmer breit gemacht hatten...... blärgs.... das ist ja nicht witzig. Er erklärte uns, dass dies natürlich gefährlich sei und ich nicht zurück auf die Strasse sollte - auch weil ich zwar sehen kann, aber nicht besonders gut 

Somit suchte diese junge Frau dann für mich einen Platz. Das Tierheim hier im Ort hat mich abgelehnt. Dann fragte sie eine Tierschüttzerin (wenn man das so nennen darf) im Nachbarort und diese sagte ihr sofort, dass man mich einschläfern sollte. 

Ohhh jeeeeee..... ich will doch noch gar nicht sterben und ich bin doch fit und noch jung und und und..... oh je. 

Die junge Frau versicherte mir, dass dies nicht geschehen wird und ich beruhigte mich. Dann hatte der Tierarzt, der mich vorher behandelt hatte, die Idee die FELLNASEN anzufragen, ob die nicht eine Lösung für mich hätten. Und sie hatten !!! 
Wooowww..... was für ein Glück für mich. Es gab auch einen Sponsor, der die Medikamente für mich trägt und nun bin ich in Sicherheit. 

Nun werde ich erst einmal vernünftig medizinisch versorgt und wenn ich fit bin, darf ich in mein neues Zuhause umziehen. Ich hoffe, das ist schon bald - denn ich kann es kaum erwarten. 

Natürlich weiß man noch nicht so viel über mich - wie ich mich verhalte gegenüber anderen Spezies, weiß man derzeit noch nicht. Aber bisher verhalte ich mich tiefenentspannt und wenn alles so glücklich für mich weiterläuft, kann ich das ja auch bleiben. 

Also wenn ich die Herzwurmmedikamente bekommen habe, muss ich erst einmal ein paar Tage in einem Käfig sitzen, damit ich nicht hüpfe oder laufe. Denn das wäre gefährlich für mich. Ohje - mir grault es jetzt schon davor. Aber da muss ich durch. Wenn ich das dann alles überstanden habe, darf ich geimpft werden und dann darf ich auch bald schon ausreisen. 

Zu Dir vielleicht? Das wäre doch toll, od
er?