Medo

Name: MEDO (Teddy Bär) ❤ SEHR EILIG!!!

Gesucht: Zuhause oder Pflegestelle
Herkunft: Bosnien
Geboren: ca.2016 / 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Rasse: Mischling groß, ca 60-65 cm & 40-45 kg
Ausreise: ab sofort
Besonderheiten: MEDO hat Anfälle, Verdacht auf Epilepsie

Verträglich mit:
Hunden: ja, wenn sie kleiner sind als er
Katzen: ja
Kindern: ja, Kinder die den Umgang mit Hunden kennen und nicht zu klein sind (wegen seiner Größe)

Charakter: super lieber, sozialer, freundlicher Gentleman, der gerne kuschelt und Menschen liebt

Sicherheit: Geimpft – gechipt – auf innere und äußere Parasiten behandelt – EU Ausweis vorhanden

Bemerkungen: .MEDO ist der Größte in seinem Gehege in der Tötungsstation - mit etwa 20 Hunden. Es ist der einzige Zwinger ohne Hundekämpfe, weil ER es nicht zulässt, denn er ist der souveräne Boss dort. Wenn er einen Anfall hat und er am Boden liegt, haben wir Angst, dass die anderen Rüden auf ihn losgehen könnten / die Chance wittern, seinen Platz zu erringen. Außerdem ist es im Winter fast schon tödlich, wenn er die Nacht mit einem Anfall am Boden liegt. Ob es wirklich Epilepsie ist wissen wir nicht - er hatte 2 beobachtete Anfälle und einen Tag, wo er sich nicht wohl fühlte (Kopfempfindlichkeit) - also hatte er vermutlich schon 3 Anfälle innerhalb eines Monats. Aufgrund des Alters kann es tatsächlich Epilepsie sein.

*****************

Hallo Du da am Bildschirm,

bitte klicke nicht gleich weiter sondern schau Dir mal all meine Fotos an und lies Dir meine Worte durch.Das wäre echt lieb.

Ich bin ein großer, sehr lieber Gentleman und lebe hier in Bosnien in einem Shelter. Gott sei Dank sind die Fellnasen auf mich aufmerksam geworden, denn da ich krank bin, weiß ich leider nicht, wie lange ich noch habe bevor man mich hier den „letzten Gang“ gehen lässt und über die Regenbogenbrücke schickt, wie so viele meiner Kumpel schon vor mir. Plötzlich kamen sie einfach nicht wieder und das möchte ich auf keinen Fall, denn ich habe noch sooooo viel zu erleben und viel zu lernen, zu geben und Kuscheleinheiten zu empfangen.

Ich wohne hier mit 20 anderen Hunden in einem Gehege und passe auf, dass sich hier alle vertragen. Es sind Hündinnen und Rüden und alle hören auf mich. Da ich allerdings manchmal Anfälle habe und auf dem Boden liege, kann es sein, dass es schon bald zu einer gefährlichen Beisserei kommt und ich getötet werde. Dazu kommt, dass es hier im Winter so kalt ist, dass ich nicht eine Nacht liegend auf dem Boden überleben würde.

Die Fellnasen denken es ist Epilepsie, ich kenne mich da so gar nicht mit aus, aber ich weiss, dass es für mich sehr gefährlich ist, wenn ich hier im Shelter bleibe und suche deswegen jetzt ganz ganz schnell ein schönes Zuhause, wo ich zur Ruhe kommen und ankommen kann.

Hast Du da eine Ecke für ein Körbchen frei? Ich wäre Dir für ewig dankbar und Dein allerbester Freund. Versprochen.

Liebe Grüße,
Dein Medo (das heißt Teddybär) ?